Wie gehen die Italiener mit der Krise um?

… indem sie mehr Trinkgeld wollen.

… indem sie Touristen hegen und pflegen.

… indem sie ihre Antiquitäten verkaufen.

… indem sie Sockenträger zu mehr Nationalstolz animieren.

… indem sie skurril werden.

… indem Sie Münzen in die Fontana di Trevi werfen und auf Glück hoffen.

… indem sie High Heels tragen.

… indem sie die Weltmeere plündern.

… indem sie sich mit dem Untergang beschäftigen.

… indem sie sich ihrer Oldtimer wieder bewusst werden.

… indem sie Angela Merkel die Schuld an allem geben.

… und, last but not least, indem sie Cappuccino trinken.

 

 

 

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter Reise abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wie gehen die Italiener mit der Krise um?

  1. annenieannenou schreibt:

    In Portugal, Lissabon entdeckte ich ein ähnliches Plakat von der Merkel, das ich in der Schnelle fotografierte. Ein, zwei Wochen später fand ich einen Artikel in der SZ mit genau diesem Bild. Allerdings wurde nur ein Ausschnitt des Fotos abgedruckt. Das eigentliche Hakenkreuz unter ihrer mit roten Augen versehenen giftig-brutalen Miene war verschwunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s