Was ich mag: Eine Liebeserklärung

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

(Werbung) Ich habe ihn geliebt! Meinen fuchsiaroten Lippenstift von Yves Saint Laurent (YSL).  Damals, als junge Studentin, habe ich ihn mir geleistet. Umgerechnet 35 Mark hat er gekostet. Das war richtig viel Geld. Doch er war es mir wert. Die Farbe hat nämlich gehalten, fast den ganzen Tag. Und stand mir richtig gut (das haben auch meine Freundinnen gesagt!).

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERANach einem Jahr war es dann mit ihm vorbei. Er war leer, aufgebraucht, erschöpft und wurde nur noch zu einer farblosen Fassade. Obwohl ich das kräftige Pink immer recht sparsam aufgetragen habe und nie mehr als zweimal täglich.

Trennen konnte ich mich trotzdem nie von ihm bzw. von seiner Hülle. Bis heute nicht. Ja, ich habe ihn immer noch, auch wenn das Design vollkommen aus der Mode gekommen ist. Ganz unten in den Kosmetiksachen, neben Duschgel und Körperlotion, noch in seiner Originalverpackung.

Seit meiner Liaison mit ihm bin ich ein treuer YSL-Fan. Was Lippenstifte und Nagellack angehen. Mehr trage ich nicht, wenn ich mich schminke. Manchmal noch Wimperntusche und Eyeliner. Aber selten und nur, wenn ich Zeit habe und wenn ich weiß, dass ich nichts aus Versehen verwische. Da muss ich mich konzentrieren. Den ganzen Tag! Immer dran denken, dass man geschminkt ist. Um die Augen herum. Und das fällt schwer. Mit Lippenstift und Nagellack passiert mir das nicht. Deshalb finde ich beide auch so herrlich unkompliziert.

Jahrelang habe ich nach diesem gewissen Fuchsiarot von damals gesucht. Als Lippenstift. Und jetzt wieder gefunden. Endlich. Bei YSL. Dazu ein Nagellack in schwarz. Auch von dem französischen Modeschöpfer. Mutig! Warum nicht? Als ich neulich im Urlaub bei der Maniküre war, habe ich die Trauerfarbe mal ausprobiert. Und sie gefiel mir. Meine schwarzen Nägel wurden zum Hingucker. Eben weil ich auch sonst gerne schwarz trage. Passend zum Cocktailkleid oder der dunklen Jeans.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERABin nun gespannt, was meine jetzigen Freundinnen sagen. Heute abend gehe ich aus und probiere beides. Dazu ein neues Parfüm. Scandal by Night von Jean Paul Gaultier. Ich mag fast alle seine Kompositionen. Das Männerparfum Le Male genauso wie Classique als Damenduft. Bei meinem letzten Langstreckenflug habe ich „Scandal by Night“ im Duty Free Shop bei einem Stopover entdeckt. Aufgesprüht, erschnuppert und für gut befunden. Es war um mich geschehen. Mein Weiterflug wurde von dem Duft geprägt. Da habe ich mich endgültig in ihn verliebt. Und jetzt habe ich ihn zuhause. Er steht neben „Le Male“ und „Classique“ im Badezimmer. So soll es sein. Der Abend kann beginnen.

Kooperation. Die Produkte von YSL sowie Scandal by Night wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mit freundlicher Unterstützung von notino.de

 

 

 

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter sl4lifestyle empfiehlt ... abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s