Segeltörn Amalfi-Küste: Tag 3

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Segelfrauen!

Ein neues Abenteuer beginnt. Es ist laut. Die Yachties um uns herum machen sich in allen Sprachen bemerkbar. Wir sind ziemlich verschlafen, denn es ist erst kurz nach 6 Uhr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute steht die Wanderung auf dem „Weg der Götter“ an. Alles muss schnell gehen, denn der Bus hinauf nach Bomerano geht in gut 45 Minuten. Rein in die Wanderschuhe und ein Regencape nicht vergessen. Heute ist es bewölkt. Die ganze Crew ist dabei. Nach Ankunft in Bomerano frühstücken wir erst einmal in der Dorfkneipe. Gestärkt beginnen wir den dreistündigen Marsch. Von den Panoramablicken unterwegs sind wir begeistert. Klar, der Hintergrund bietet sich perfekt für ein Gruppenfoto an. Wir strahlen alle in die Kamera.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Gemeinschaft ist gut. Wir verstehen uns. Dann geht es endlose Stufen hinunter nach Positano. Schließlich der Bus zurück nach Amalfi und aufs Boot. Jetzt muss es schnell gehen. Nach Positano segeln können wir nicht mehr. Dafür ist es zu spät. Wir funken den Hafen in Salerno an, der uns einen Liegeplatz garantiert. Wir werfen den Motor an. Um die Segel zu hissen ist es zu stürmisch. Salerno ist nicht allzu weit weg. Gut, dass Skipper Erich nicht alles allein machen muss.

Einige Crew-Mitglieder haben selbst Segelscheine. Sicher legen wir schließlich an und genießen das Anker-Bier bzw. einen anderen Drink. Schweitzer haben die Yacht neben uns. Die charmanten Gentlemen gestatten uns, ihr WLAN zu nutzen. Wir checken unsere Mails und sonstiges. Mangels Sanitäranlagen duschen Uli und ich unter dem Schlauch mit Frischwasser, der uns an der Mole zur Verfügung steht. Splitterfasernackt, hinter einem Bett-Tuch. Die Schweizer sehen diskret weg.

Erfrischt machen wir uns auf dem Weg zum Restaurant in der Nähe des Hafens. Wir essen à la carte. Viel mehr wollen wir danach nicht unternehmen. Wir sind alle todmüde und haben Muskelkater. Heute schläft Uli in meiner Kajüte. Daniela darf sich in der Bug-Koje allein ausbreiten. Der Gerechtigkeit halber!

Nächsten Sonntag geht’s weiter. Wieder zur besten Sendezeit!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Über sl4lifestyle

Journalistin aus Leidenschaft, Tierschützerin mit Hingabe und neugierig auf das Leben. Ich stelle Fragen. Ich suche Antworten. Und ab und zu möchte ich die Welt ein Stückweit besser machen ... Manchmal gelingt es!
Dieser Beitrag wurde unter Italy, Reise, Sabine’s world: A travel diary, Sailing, Surfing, Swimming Pools abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Segeltörn Amalfi-Küste: Tag 3

  1. Margareta Gilch schreibt:

    Traumhaft schön Sabine.

  2. Mensch, Sabine!! Da warst Du in der Tat in Agerola, Bomerano!!! Auf dem schönen Pfad! Agerola, das wohnen meine Eltern und bin jedes Jahr dort! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s